Gartenteich Hasselroth OT Niedermittlau

Teichbau im Landkreis Main-Kinzig-Kreis (MKK). Lieferung Teichfolie, Vlies und Kokosmatte für einen Gartenteich.

DIASHOW (hierfür benötigen Sie Java) Gartenteich Hasselroth

zurück vorwärts
Wenn Sie mit Ihrer Maus auf ein Bild zeigen, stoppt die Diashow.

Hier folgen Direktlinks zu den Bildern: Aufnahmedatum Mitte Juli bis September 2012

  1. Im Garten soll der Teich entstehen
  2. Aushub vor der Terrasse, der Kunde hat den Teich per hand ausgehoben!
  3. Die Steinmauer als Blickfang
  4. Teichbau in Hasselroth OT Niedermittlau
  5. Pause
  6. Unterschiedliche Teichzonen werden modelliert
  7. Aushub Gartenteich
  8. Zonen im Teich
  9. 132 m2 Teichvlies wurden verlegt
  10. Schwarze Teichfolie zur Abdichtung Gewicht ca. 170 kg
  11. Abdichtung an der Terrasse
  12. Teichfolie 132 m2 für Gartenteich
  13. Gartenteich Abdichtung
  14. Unterschiedliche Teichtiefen für die Teichpflanzen
  15. Teichfolie 1 mm in schwarz 12 x 11 m
  16. Terrasse mit Teichbeleuchtung
  17. Herrliche Terrasse
  18. Winter

Erfahrungsbericht zum Gartenteich von Herrn W. aus Hasselroth.

Sehr geehrte Frau Schumacher,
wir haben dieses Jahr den Teich nach der Terassenvergrößerung weitgehend anlegen können und haben Vlies und Teichfolie verbaut. Da wir den Teich an den Terassenrand anheben wollten, mussten wir die Außenränder aufschütten, so dass wir erstmal den Winter abwarten wollen, damit der Rand sich setzen kann und um evtl. Teile ausbessern zu können. (Anm.: Zu Außenränder siehe Bild 6 oder 10)

Die Kokosmatte kommt also jetzt im Frühjahr, wenn die Bepflanzung ansteht. Beigefügt sende ich Ihnen von den Bauphasen ein paar Bilder. Im Übrigen habe ich fast noch die halbe Rolle Vlies übrig (vielleicht hätte ich doppelt legen sollen), die Folie war insgesamt fast 2 m zu großzügig bemessen, aber besser als zu klein. Problematisch war beim Ausmessen, dass wir in unmittelbarer Terassennähe die tiefste Stelle mit über 160 cm Tiefe haben, danach die 3 Pflanzzonen über 50 cm, über 20 cm und darunter.

Zunächst wurde das Niveau der Terassenvergrößerung in Richtung Carport mittels einer Porphyr-Trockensteinmauer erhöht, der meiste Teichaushub hierfür verwendet (Bild 1, 2). Danach wurde die Terasse verlängert, die Kante aufgemauert und aufgeschüttet (Bild 4).
- Man sieht, es war ein feuchter Sommer ...
(Im Übrigen habe ich den Aushub per Hand umgesetzt ... kein Bagger!)

Nachdem die Terasse fertig gestellt war (Bild 17) ging es an den weiteren Aushub und Modellierung des Teiches (Bild 6, 7, 8). Dann kam das Auspolstern mit Vlies (Bild 9) und das Verlegen der Folie (Bild 10, 11).

Die Folie mit der Terassenkante zu verbinden war etwas knifflig (Bild 16). Über ein zusätzliches Holz (Leiste Terassenunterbau) wurde die Folie gewickelt und mit dem Unterbau verschraubt. Ein Dielenbrett wurde als Blende verwendet. Man sieht hier auch einen kleinen Regenzulauf vom Terassendach, der unter dem Dielenboden verlegt wurde.

Dann wurde der Teich mit Regenwasser aus der Zisterne aufgefüllt (Bild 12, 13). Anschließend wurde im Pflanzbereich Kies eingebracht (Bild 14, 15).

Mittlerweile ist der Teich voll, an einer Stelle werde ich den Rand noch etwas hochziehen müssen, dann folgt das Abschlusskapitel. Ich harre der Dinge, ob es bei dieser Größe gelingt, den Teich als Naturteich ohne Pumpe u.ä. zu halten.
Sie können gerne weitere Bilder der Bauphasen nachfragen.
Bilder vom Verlegen der Randmatte folgen dann im Frühjahr!
Einstweilen herzliche Grüße!
Ingo W. (Kunden-Nr 16264)